Login

15. Tunnelsymposium SIGRIST-PHOTOMETER AG in Biel

15. Tunnelsymposium  SIGRIST-PHOTOMETER AG in Biel

Wartung von Sicherheitseinrichtungen im Tunnel 

Tunnelprojekte werden geplant, bewilligt, realisiert und in Betrieb genommen. Wenn zu diesem Zeitpunkt für viele die Arbeiten abgeschlossen sind, beginnt für andere die Planung der notwendigen Wartungs- und Unterhaltsarbeiten. Diese müssen während den geplanten Sperrnächten unter hohem Zeitdruck bewältigt werden und hier kann es entscheidend sein, wie gross der Aufwand für die Wartung der einzelnen Komponenten ist. Es lohnt sich also, bereits in der Projektierungs- und Ausführungsphase den zukünftigen Wartungsaufwand zu berücksichtigen. Nicht immer ist die Anschaffung der möglichst billigsten Sicherheitseinrichtung schlussendlich auch die kostengünstigste Lösung. Zwar bewegen sich die Kosten für den Unterhalt der Tunnels nur im einstelligen Prozentbereich der Anlagekosten, über die gesamte Lebensdauer gerechnet fallen diese Kosten durchaus ins Gewicht.

In einer weiteren Auflage des Tunnelsymposiums der Firma SIGRIST-PHOTOMETER AG, präsentieren Fachleute des ASTRA, sowie Experten der Planung, Ausführung und Unterhalt, wie sie sich mit den Anforderungen an die Wartung der Sicherheitseinrichtungen auseinandersetzen.

Am Beispiel der Umfahrung Biel A5 Ostast, wird dann die Umsetzung der Sicherheitseinrichtung in der Praxis aufgezeigt. Während einer ausführlichen Besichtigung können die eingebauten Sicherheitseinrichtungen vor Ort begutachtet und mit den Experten diskutiert werden.

Das SIGRIST-Team freut sich auf Ihre Teilnahme!

FireGuard 2

FireGuard 2
FireGuard 2
NEU

Rauchdetektor

Das FireGuard erkennt entstehende Brände bereits im Frühstadium (Kaltrauch). Der Sensor nutzt die natürliche, vorhandene Luftströmung im Tunnel. Der Einfluss von Nebel wird durch die optionalen Heizelemente eliminiert. Der Sensor ist sehr kompakt und hat weder bewegliche Teile noch Verschleissteile und benötigt kein Verbrauchsmaterial. Als Lichtquelle dient eine sparsame LED. Ein Universalhalter erlaubt die Montage an der Wand, im Bogenbereich oder an der Decke. Spezielle Modelle für den Einbau in die Zwischendecke oder direkt in die Lüftungsklappe sind erhältlich. Verschiedene Anschlussarten erlauben eine flexible Systemeinbindung. Eine individuelle Parametrisierung ermöglicht die optimale Objekt- und Standortbezogene Alarmeinstellung, es gibt keine Fehlalarme. Die Wartung beschränkt sich auf eine gelegentliche Reinigung und den automatischen Abgleich mit einem Kontrollstab. Eine Verschmutzungsüberwachung informiert über den Gerätezustand. Die Wartung wird nur bei Bedarf notwendig, erfahrungsgemäss nur ca. alle 5 Jahre, und dauert zwischen 15 und max. 25 Minuten.
mehr ...

AquaDMS

AquaDMS
AquaDMS
NEU

Wasser Desinfektion Mess-System

Das Mess-System beinhaltet alles was für eine Desinfektionsmittel Messung benötigt wird: Gerät, Sensor, Armatur und Verkabelung – vormontiert auf einer Messtafel. Das System wird eingesetzt für die Messung von freiem Chlor, Chlordioxid, Ozon oder Wasserstoffperoxid. Messparameter und Messbereich sind einstellbar im Menü. Die im System verwendete Armatur sorgt für einen konstanten Durchfluss von ca. 30 l/h. Das führt zu stabilen, präzisen und zuverlässigen Messwerten. Durchflussschwankungen spiegeln sich nicht mehr in den Messwerten wieder, solange für ein Zulauf von über 35 l/h gesorgt wird. Für die Messung von freiem Chlor, Chlordioxid oder Ozon wird ein Doppelgoldsensor eingesetzt, speziell für die Messung in Sole steht ein Graphit-Platinsensor zur Verfügung. Für die Messung von Wasserstoffperoxid kommt ein Doppelplatinsensor zum Einsatz. Temperatur und Durchflussüberwachung erfolgt durch einen weiteren Sensor, der im Bedarfsfall die Möglichkeit bietet die Armatur zu erden. Das Kontrollgerät mit Touchscreen Bedienung beinhaltet einen Mess- und Temperatureingang, einen digitalen Eingang, einen Analogausgang und ein Alarmrelais, sowie eine automatische Sensoren Reinigung. Optional ist ein System mit integrierter pH-Messelektrode verfügbar, welches bei nicht konstanten pH-Werten für die notwendige Kompensation sorgt. Das komplette System ist druckfest bis 6 bar bei 20°C.
mehr ...