enfr Glossar

Trübungskompensation

Verfahren zur Messung der Absorption, welches gestattet, Störeinflüsse durch die abwechselnde Erfassung des Absorptionsmasses bei zwei verschiedenen Wellenlängen zu eliminieren.

Bei der Absorptionsmessung im kontinuierlichen Strom können verschiedene Störeinflüsse auftreten, denen angepasste Verfahren aus dem Sigrist-Sortiment entgegenwirken: das Differenzmessverfahren kompensiert die Auswirkungen der Reflexionsverluste an den Messzellenfenstern, die Absorption des Lösungsmittels oder die Fensterverschmutzung. Die Trübungskompensation gestattet es, nicht nur diese Störungen, sondern auch Veränderungen in der Messflüssigkeit selbst zu kompensieren. So haben z.B. veränderliche Trübung, Luftblasen oder andere absorbierende Substanzen keinen Einfluss auf den Messwert.

Dies wird erreicht, indem die gleiche Probe abwechselnd mit Licht zweier verschiedener Wellenlängen gemessen wird. Die Messwellenlänge muss an einer Stelle des Spektrums liegen, an der die gesuchte Substanz absorbiert, und die Kompensationswellenlänge an einer Stelle, an der sie nicht absorbiert. Farbmessung (Bier), Farbmessung (Wasser)

Index

Kontakt

{{selectedCountry.Name}} {{country.Name}}
{{vendor.BusinessAreasString}} {{area.Name}}
{{vendor.BusinessAreasString}}

Hauptsitz