en Glossar

Ölspuren in Prozess-/Abwasser


Die Einleitung von Industrieabwässern ist ein ökologisch sensibler Vorgang. Aufgrund immer komplexerer Verfahrensabläufe bestehen vielfältige Möglichkeiten, dass Öl unbemerkt in das Abwassersystem gelangt, sei es durch ein Leck, durch einen gestörten Prozessablauf oder als Folge einer Fahrlässigkeit. Eine Betriebsstörung ist mit einer kontinuierlichen Messung der Ölspuren schnell zu erkennen. Der Betreiber kann entsprechende Massnahmen treffen um den Schaden zu begrenzen, indem er beispielsweise das Abwasser in ein Sammelbecken umleitet, welches dann anschliessend gereinigt und wieder dem Ausfluss zugeführt wird. Neben einer möglichen Umweltbelastung kann auch ein teurer Imageschaden verhindert werden. Das Ölspurenmessgerät OilGuard misst Abwässer kontinuierlich, zuverlässig und mit geringstem Wartungsaufwand.
OilGuard 2 Ex
Das OilGuard misst den Ölspurengehalt nach dem Fluoreszenzprinzip. Die Konstruktion mit Freifall-Messung bietet den Vorteil, dass Fenster und Messzellenwände nicht mit der Probe in Berührung kommen. Anpassung an verschiedene Öle erfolgt mittels Kalibrierkurven, ein Kalibrierglas dient zur Überprüfung und Nachkalibrierung. Mittels einer Überdruckkapselung sind Anwendungen in explosionsgeschützten Bereichen möglich.
Mehr Erfahren
OilGuard 2
Das OilGuard misst den Ölspurengehalt nach dem Fluoreszenzprinzip. Die Konstruktion mit Freifall-Messung bietet den Vorteil, dass Fenster und Messzellenwände nicht mit der Probe in Berührung kommen. Anpassung an verschiedene Öle erfolgt mittels Kalibrierkurven, ein Kalibrierglas dient zur Überprüfung und Nachkalibrierung.
Mehr Erfahren
OilGuard Ex
Das OilGuard misst den Ölspurengehalt nach dem Fluoreszenzprinzip. Die Konstruktion mit Freifall-Messung bietet den Vorteil, dass Fenster und Messzellenwände nicht mit der Probe in Berührung kommen. Anpassung an verschiedene Öle erfolgt mittels Kalibrierkurven, ein Kalibrierglas dient zur Überprüfung und Nachkalibrierung. Mittels einer Überdruckkapselung sind Anwendungen in explosionsgeschützten Bereichen möglich.
Mehr Erfahren
OilGuard
Das OilGuard misst den Ölspurengehalt nach dem Fluoreszenzprinzip. Die Konstruktion mit Freifall-Messung bietet den Vorteil, dass Fenster und Messzellenwände nicht mit der Probe in Berührung kommen. Anpassung an verschiedene Öle erfolgt mittels Kalibrierkurven, ein Kalibrierglas dient zur Überprüfung und Nachkalibrierung. Mittels einer Überdruckkapselung sind Anwendungen in explosionsgeschützten Bereichen möglich.
Mehr Erfahren
OilGuard Ex (Bachmann)
Das OilGuard misst den Ölspurengehalt nach dem Fluoreszenzprinzip. Die Konstruktion mit Freifall-Messung bietet den Vorteil, dass Fenster und Messzellenwände nicht mit der Probe in Berührung kommen. Anpassung an verschiedene Öle erfolgt mittels Kalibrierkurven, ein Kalibrierglas dient zur Überprüfung und Nachkalibrierung. Mittels einer Überdruckkapselung sind Anwendungen in explosionsgeschützten Bereichen möglich.

Kontakt

{{selectedCountry.Name}} {{country.Name}}

Please select your businessarea

{{ba.Name}}

Please select

{{area.Name}}

Please select your businessarea

{{ba.Name}}
{{selectedCountry.Name}} {{country.Name}}
{{vm.getBusinessAreaStringByVendor(vendor)}} {{area.Name}}
{{vm.getBusinessAreaStringByVendor(vendor)}}

Hauptsitz