en Glossar

Präsentation BactoSense in Köniz


Präsentation BactoSense in der Wasserversorgung Köniz, Trinkwasserfassung Selhofen-Zopfen bei Belp / Bern

Am Mittwoch 21. Juni wurde das neue Verfahren mit BactoSense, direkt in der Trinkwasserfassung Selhofen-Zopfen bei Belp / Bern präsentiert. Wir freuten uns 16 Personen, darunter Endkunden und Teilnehmer aus öffentlichen Ämtern bei strahlendem Wetter zu begrüssen.

Die SIGRIST Fachleute erklärten die technische Funktionsweise des BactoSense und die Vertreter des CHYN (Zentrum für Hydrogeologie und Geothermie, Neuchâtel) zeigten die Einsatzmöglichkeiten im Grundwasserbereich auf.
Das CHYN, die Wasserversorgung Köniz und die Firma SIGRIST testen momentan ein neues, praxisreifes Verfahren zur kontinuierlichen Überwachung der mikrobiellen Grund-/Trinkwasserqualität auf Basis der Durchflusszytometrie.
Mit dem neuen BactoSense-Verfahren kann der mikrobielle Zustand des Wassers automatisch erfasst werden. Der grosse Vorteil ist, dass die Messresultate bereits nach 30 Minuten vorliegen.

Im Anschluss an die Präsentation wurden bei einem erfrischenden Apéro Erfahrungen ausgetauscht und wertvolle Kontakte geknüpft.

BactoSense TCC
Das Flow Cytometer ist ein, speziell auf die Bedürfnisse der Trinkwasserindustrie entwickeltes, automatisches Durchflusszytometer zur mikrobiologischen Trinkwasserüberwachung. Der gesamte Programmablauf von der Probenentnahme, Reagenzzugabe, Mischung, Inkubation, bis zu Messung und Reinigung erfolgt schnell und vollautomatisch. Die Messresultate sind bereits nach 20 Minuten verfügbar. Sämtliche manuelle Behandlungsschritte entfallen und es wird kein Laborpersonal mit Spezialausbildung benötigt. Das kompakte FCM mit geringem Platzbedarf erkennt 99 % der Bakterien. Sämtliche Betriebsmittel, inkl. Abfall sind in einer hermetisch geschlossenen und rezyklierbaren Kartusche enthalten. Die praktische Kartusche reicht für 1000 Messungen und ist wiederverwendbar. Der Austausch der Kartusche ist so einfach wie das Ersetzen einer Tintenpatrone in einem Drucker. Dieses Durchflusszytometer ermöglicht einen manuellen oder einen automatischen Betrieb. Eine interne Datenbank erlaubt den Abruf und die Visualisierung aller Messdaten über den gesamten Zeitraum. Die Resultate können analog oder digital übertragen werden z.B. via mA, USB oder Webinterface.

Kontakt

{{selectedCountry.Name}} {{country.Name}}
{{vendor.BusinessAreasString}} {{area.Name}}
{{vendor.BusinessAreasString}}

Hauptsitz