en Glossar

Optimale Trinkwasserqualität durch Messung von Trübung und UV-Absorption

Trübung und UV-Absorption sind zwei wichtige Parameter zur Sicherstellung der Qualität von Trinkwasser. SIGRIST stellt auf der AquaPro seine aktuellen Geräte zur Messung dieser Parameter vor.

Trübung in Wasser wird durch mineralische oder organische Teilchen verursacht. Untersuchungen haben gezeigt, dass es eine eindeutige Korrelation zwischen der Trübung und der Bakterienkonzentration in einer Wasserprobe gibt. Darüber hinaus können sich Keime an Partikeln anlagern und so eine Desinfektion durch Chlor, UV-Bestrahlung oder Ozon verhindern. Aus diesen Gründen verlangen neue Richtlinien kontinuierliche Trübungsüberwachung mit einem Grenzwert von 0.2 FNU. Dies erfordert exakte, hochauflösende Messgeräte.

Mit dem AquaScat kam Anfang 2006 eine Familie von Trübungsmessgeräten auf den Markt, die mit der praktisch wartungsfreien Konstruktion Masstäbe setzt. Flaggschiff ist das AquaScat WTM mit einem Messumfang von 0 bis 4000 FNU, einer Auflösung von 0.001 FNU, berührungsloser Messung und auf Wunsch mit automatischem Abgleich. Ebenfalls berührungslos misst die Variante HT. Mit der reduzierten Auflösung von 0.1 FNU bei gleichem Messumfang ist diese vor allem für höhere Trübungen z.B. im Rohwasserbereich gedacht. Abgerundet wird die Palette mit dem AquaScat P mit einer geschlossenen Messzelle zur Messung unter Druck. Dies hat Vorteile bei starker Gashaltigkeit des Wassers oder zur Optimierung des Messwasserverbrauchs. Mit dieser Auswahl kann das AquaScat alle denkbaren Anwendungen in der Wasseraufbereitung vom stark getrübten Flusswasser mit über 2000 FNU bis zum optimal filtrierten Reinwasser mit 0.015 FNU abdecken. Hauptunterschied zum Vorgänger WTM500 ist neben dem erweiterten Messbereich die Integration von Bedienoberfläche und Display sowie das nochmals deutlich verringerte Gewicht und Volumen des Gerätes.

Die UV-Absorption bei 254 nm spricht auf Huminstoffe an, weist aber zusätzlich auch noch andere organische Verbindungen, z.B. Öle, Aromaten, Lösungsmittel, etc. nach. Diese Stoffe müssen z.B. durch Aktivkohlefiltration entfernt werden. In der Regel besteht auch ein fester Zusammenhang zwischen UV-Absorptionswert und DOC Wert. Eine kontinuierlich arbeitende UV-Absorptionsmessung kann so als Trendanalyse des DOC Wertes z.B. bei der Rohwasserkontrolle verwendet werden. Zusätzlich Anwendungen sind die Kontrolle der Ozonisierung und Aktivkohlefiltration, um eine ausreichende Entkeimung bzw. Abbau von organischen Inhaltsstoffen zu überwachen. Eine kontinuierliche Überwachung von Roh- und Reinwasser ermöglicht eine optimierte Steuerung der Aufbereitung und stellt eine konstante Qualität des Trinkwassers sicher.

Das neue Absorptionsmessgerät ColorPlus von SIGRIST ist speziell auf diese Anwendung zugeschnitten. Das verwendete Zweistrahl-Messverfahren und eine integrierte Verschmutzungskompensation bewirken eine hohe Stabilität und Zuverlässigkeit des Messwertes. Optionen wie Trübungskompensation oder Farbmessung erweitern den Anwendungsbereich zusätzlich.

Die Gerätepalette wird ergänzt durch Partikelzähler und Ölspurenmessgeräte, die in konkreten Fällen die Qualitätsabsicherung des Trinkwassers ergänzen können.

Produkte: AquaScat WTM | AquaScat P | AquaScat HT | ColorPlus bypass | ColorPlus in-line | OilGuard

Kontakt

{{selectedCountry.Name}} {{country.Name}}

Please select your businessarea

{{ba.Name}}

Please select

{{area.Name}}

Please select your businessarea

{{ba.Name}}
{{selectedCountry.Name}} {{country.Name}}
{{vm.getBusinessAreaStringByVendor(vendor)}} {{area.Name}}
{{vm.getBusinessAreaStringByVendor(vendor)}}
René Gehri
Wasser, Getränke & Lebensmittel, Industrielle Prozesse
Pascal Schärer
Verkehr & Umwelt

Hauptsitz