en Glossar

Schnelle Branderkennung im Tunnel durch Rauchmelder

Nach den Brandkatastrophen im Mont Blanc-, Tauern- und Gotthardtunnel wurden neue Richtlinien zur Verbesserung der Tunnelsicherheit entwickelt, wie z.B. die deutsche RABT 2006 oder die Schweizer ASTRA Richtlinie „Branderkennung in Strassentunneln“. Darin ist unter anderem die Installation von Sichttrübungsmessgeräten alle 100m bis 300m zur Unterstützung der Branderkennung gefordert aus der Erkenntnis, dass die Sichttrübungs-Messgeräte oft einen Brand schneller erkennen als Linienbrandmelder oder andere temperaturgestützte Sensoren.

Nachteil der bisherigen Messgeräte ist, dass sie eigentlich zu genau und damit auch zu teuer sind. Dieses Problem löst SIGRIST nun mit dem neuen Rauchmelder FireGuard. Das FireGuard arbeitet ebenfalls nach dem Prinzip der Streulichtmessung, kommt aber gänzlich ohne bewegliche Teile aus. Durch den einfachen und kompakten Aufbau ist zudem eine unkomplizierte Wartung möglich, die sich auf Kontrollstababgleich und Reinigung der Messzelle in jährlichem Abstand beschränkt. Tests zeigten, dass die Messwerte im Brandfall sehr vergleichbar mit bestehenden Messungen sind und das Gerät innerhalb weniger Sekunden anspricht. Die integrierte Temperaturmessung hilft, bei grösseren verrauchten Abschnitten den Brandort zu lokalisieren. Eine optionale Heizung vermeidet Fehlmessungen durch Nebel, die Signalausgabe erfolgt entweder über Relaiskontakte oder eine Profibus Schnittstelle. Die überzeugenden Leistungen des Gerätes machten es darum möglich, dass der Gotthard Strassentunnel seit neustem mit FireGuard Rauchmeldern ausgerüstet ist.

Bilder

Kontakt

{{selectedCountry.Name}} {{country.Name}}
{{vendor.BusinessAreasString}} {{area.Name}}
{{vendor.BusinessAreasString}}

Hauptsitz