enfr Glossar

Qualitätssicherung

Um gewährleisten zu können, dass der Messwert eines Prozessphotometers auch nach jahrelangem Einsatz in teils rauen Umgebungen korrekt ist, sollte periodisch eine Referenzmessung zur Qualitätssicherung durchgeführt werden. Eine Messung des Primärstandards ist im Feld oftmals impraktikabel. Sigrist Messgeräte werden daher mit einer Feststoffreferenz ausgeliefert, welche die Überprüfung des Photometers erlaubt. Dazu wird die Feststoffreferenz manuell in die Messzelle eingeführt. Einige Sigrist Messgeräte können eine autonome Referenzmessung durchführen, indem die Feststoffreferenz automatisch in die Messzelle eingeführt wird. In beiden Fällen kann das Messgerät während einer Referenzmessung den aktuellen Messwert mit dem gespeicherten Messwert der Feststoffreferenz vergleichen. Sollte dabei eine grosse Differenz entstehen, gibt das Messgerät einen Fehler aus. Mithilfe der Referenzmessung kann der Messwert jederzeit validiert werden.

Schematische Darstellung einer Messzelle mit Feststoffreferenz. Das Messgerät kann die Feststoffreferenz automatisch in den optischen Pfad einlenken und eine Referenzmessung durchführen.
Abb. 33: Schematische Darstellung einer Messzelle mit Feststoffreferenz. Das Messgerät kann die Feststoffreferenz automatisch in den optischen Pfad einlenken und eine Referenzmessung durchführen.

Index

Kontakt

{{selectedCountry.Name}} {{country.Name}}
{{vendor.BusinessAreasString}} {{area.Name}}
{{vendor.BusinessAreasString}}

Hauptsitz