en Glossar

Umstellung ColorPlus auf ColorPlus 2


Wie bereits informiert wird die bestehende ColorPlus-Familie ab 1. April 2014 auf das ColorPlus 2 umgestellt. Die Änderung betrifft das Bedienkonzept; an Stelle des bisherigen SIREL Bediengerät kommt nun auch hier das SICON / SICON M zum Einsatz. Die übrigen Komponenten und Zubehör bleiben unverändert.

Die bestehenden Dokumentationen werden aktuell laufend angepasst und, sobald verfügbar, auf dem Web aufgeschaltet.

 

Für das ColorPlus Ex stehen weiterhin das SIREL oder SIREL Ex Bediengerät zur Verfügung.

ColorPlus 2 O3 Water
Das Ozonmessgerät ColorPlus misst die Ozonkonzentration nach DIN 19627 und der IOA (International Ozone Association) bei einer Wellenlänge von 254nm. Gemäss diesen Standards beträgt der Extinktionskoeffizient 3024 Liter/Mol cm. Die Ozonmessung kann somit als Absolutmessung betrachtet werden, bei der sich die Eichung mit Ozon erübrigt. Die Messzelle mit einer Pfadlänge von 100mm erlaubt Ozonmessungen in Reinstwasser im ppb Bereich. Zur Geräteüberprüfung lassen sich einfach Kontrolleinheiten auf Basis optischer Referenzfilter einsetzen. Die Bedienung erfolgt intuitiv über das intelligente Bedienungsgerät SICON via Touchscreen Technologie und Farbdisplay. Die Darstellung zeigt wahlweise Werte, Grafiken, Status- und Alarmhinweise. Ein interner Datenspeicher ermöglicht die Visualisierung der Messdaten über die letzten 32 Tage. Vielfältige Analog- und Digitalschnittstellen erlauben eine einfache Systemeinbindung und Steuerung.
Mehr Erfahren
ColorPlus 2 O3 Gas
Das Ozonmessgerät ColorPlus misst die Ozonkonzentration nach DIN 19627 und der IOA (International Ozone Association) bei einer Wellenlänge von 254nm. Gemäss diesen Standards beträgt der Extinktionskoeffizient 3024 Liter/Mol cm. Die Ozonmessung kann somit als Absolutmessung betrachtet werden, bei der sich die Eichung mit Ozon erübrigt. Spezielle Messzellen mit unterschiedlichen Pfadlängen decken Messbereiche sowohl im tiefen wie auch hohen Konzentrationsbereich ab. Die gemessenen Konzentrationen (z.B. in g/m3) gelten für die bei der Messung herrschenden Drücke und Temperaturen. Für die Umrechnung auf Normalbedingungen kann ein externer Druck- und Temperatursensor über das Bediengerät angeschlossen werden, die Umrechnung erfolgt dann automatisch Geräteintern. Zur Geräteüberprüfung lassen sich einfach Kontrolleinheiten auf Basis optischer Referenzfilter einsetzen. Die Bedienung erfolgt intuitiv über das intelligente Bedienungsgerät SICON via Touchscreen Technologie und Farbdisplay. Die Darstellung zeigt wahlweise Werte, Grafiken, Status- und Alarmhinweise. Ein interner Datenspeicher ermöglicht die Visualisierung der Messdaten über die letzten 32 Tage. Vielfältige Analog- und Digitalschnittstellen erlauben eine einfache Systemeinbindung und Steuerung.
Mehr Erfahren
ColorPlus 2 Bypass
Das ColorPlus misst die Farbe/Absorption online bei bis zu drei verschiedenen Wellenlängen. Die bypass-Messzelle ist speziell für die Anwendungen in der Wasserindustrie ausgelegt. Je nach Konfiguration ist es möglich, SAK 254 (UV Absorption) und Farbe (Hazen) gleichzeitig zu messen und den Einfluss der Trübung zu kompensieren. Die Messzellenverschmutzung wird mit Hilfe eines Kompensationsglases im Innenraum der Messzelle gemessen, der Einfluss der Zellenverschmutzung wird geräteintern stark reduziert und garantiert somit gleichbleibende und präzise Messwerte. Der Benutzer wird alarmiert wenn die Zelle gereinigt werden muss. Der Deckel der Messzelle kann ohne Werkzeuge geöffnet werden und ermöglicht so einen einfachen Zugang und Reinigung. Zur Geräteüberprüfung lassen sich einfach Kontrolleinheiten auf Basis optischer Referenzfilter einsetzen. Die Bedienung erfolgt intuitiv über das intelligente Bedienungsgerät SICON via Touchscreen Technologie und Farbdisplay. Die Darstellung zeigt wahlweise Werte, Grafiken, Status- und Alarmhinweise. Ein interner Datenspeicher ermöglicht die Visualisierung der Messdaten über die letzten 32 Tage. Vielfältige Analog- und Digitalschnittstellen erlauben eine einfache Systemeinbindung und Steuerung.
Mehr Erfahren
ColorPlus 2 In-line
Das ColorPlus misst die Farbe/Absorption online bei bis zu drei verschiedenen Wellenlängen im UV und sichtbaren Bereich, auch kombiniert. Durch geeignete Wahl der Wellenlänge kann gleichzeitig die Trübung kompensiert werden. Der modulare Aufbau des Gerätes ermöglicht es, die Bedürfnisse der verschiedensten Anwendungen mit der jeweils geeignetsten Messzelle abzudecken. In vielen Fällen kommt ein Standardgehäuse wie z.B. Varivent® zum Einsatz. Die benötigte Pfadlänge wird dabei mit verschiedenen OPL-Einsätzen ausgewählt. Alternativ werden Kundenspezifische Messzellen in verschiedensten Materialien und Ausführungen angeboten. Zur Geräteüberprüfung lassen sich einfach Kontrolleinheiten auf Basis optischer Referenzfilter einsetzen. Die Bedienung erfolgt intuitiv über das intelligente Bedienungsgerät SICON via Touchscreen Technologie und Farbdisplay. Die Darstellung zeigt wahlweise Werte, Grafiken, Status- und Alarmhinweise. Ein interner Datenspeicher ermöglicht die Visualisierung der Messdaten über die letzten 32 Tage. Vielfältige Analog- und Digitalschnittstellen erlauben eine einfache Systemeinbindung und Steuerung.
Mehr Erfahren
ColorPlus Ex In-line
Das ColorPlus ermöglicht den Einbau von bis zu drei verschiedenen Lichtquellen (UV, sichtbar) zur Messung von Farbe, SAK254-Werten und Konzentration. Durch geeignete Wahl der Wellenlänge kann gleichzeitig die Trübung kompensiert werden. Die Messungen erfolgen inline oder bypass, die Materialwahl der Messzelle und Gerätematerialien richtet sich nach der Messumgebung. Mittels einer druckfesten Kapselung sind Anwendungen in explosionsgeschützten Bereichen möglich.
Mehr Erfahren
ColorPlus Ex Bypass
Das ColorPlus ermöglicht den Einbau von bis zu drei verschiedenen Lichtquellen (UV, sichtbar) zur Messung von Farbe, SAK254-Werten und Konzentration. Durch geeignete Wahl der Wellenlänge kann gleichzeitig die Trübung kompensiert werden. Die Messungen erfolgen inline oder bypass, die Materialwahl der Messzelle und Gerätematerialien richtet sich nach der Messumgebung. Mittels einer druckfesten Kapselung sind Anwendungen in explosionsgeschützten Bereichen möglich.
Mehr Erfahren

Kontakt

{{selectedCountry.Name}} {{country.Name}}

Please select your businessarea

{{ba.Name}}

Please select

{{area.Name}}

Please select your businessarea

{{ba.Name}}
{{selectedCountry.Name}} {{country.Name}}
{{vm.getBusinessAreaStringByVendor(vendor)}} {{area.Name}}
{{vm.getBusinessAreaStringByVendor(vendor)}}
René Gehri
Wasser, Getränke & Lebensmittel, Industrielle Prozesse
Pascal Schärer
Verkehr & Umwelt

Hauptsitz