en Glossar

Formazin

Die Anzeige der Trübungsmessgeräte erfolgt nicht in Form der gemessenen Lichtintensität, sondern als Konzentration einer Bezugssuspension. Die Genauigkeit dieser Kalibrierlösung bestimmt diejenige der Trübungsmessung und ist deshalb von entscheidender Bedeutung.

Der international festgelegte Trübungsstandard für die Kalibrierung ist Formazin. Dieser Standard kann aus kommerziell erhältlichen Chemikalien gemäss Rezept aus der Norm ISO 7027 (Wasserbeschaffenheit - Bestimmung der Trübung) jederzeit reproduziert werden.

Die Einhaltung der Herstelltemperatur ist dabei von grosser Wichtigkeit, da sie die Korngrösse der entstehenden Formazinpartikel fühlbar beeinflusst, wie die folgende Abbildung zeigt. Der daraus resultierende Fehler beträgt 1..2%K-1. Aus diesem Grund wird bei Sigrist die Herstelltemperatur auf ±1°C konstant gehalten.

Korngrössen-verteilungen von Formazin für verschiedene Herstellungs-temperaturen.

Ein massgebendes Kriterium ist auch die Reinheit des verwendeten Wassers. Vorschriftsmässig filtriertes Wasser weist erfahrungsgemäss noch eine Reststreuung von ca. 0.02 FTU = 20 mFTU auf (Grundaufhellung). Dies ist bei der Kalibrierung und der Messung von sehr kleinen Trübungswerten zu berücksichtigen.

Index

Kontakt

{{selectedCountry.Name}} {{country.Name}}
{{vendor.BusinessAreasString}} {{area.Name}}
{{vendor.BusinessAreasString}}

Hauptsitz